Was uns bewegt

1. November 2018

Erweiterung und Sanierung Spital Linth, Uznach

Als Grund­ver­sor­ger für das Lin­th­ge­biet ist das Spi­tal Linth die medi­zi­ni­sche Anlauf­stel­le für mehr als 60’000 Men­schen und Arbeit­ge­ber von rund 500 Mit­ar­bei­tern. Da das Spi­tal an sei­ne Kapa­zi­täts­gren­zen stösst, wur­de 2014 vom Stimm­volk ent­schie­den, die bestehen­den Gebäu­de zu erwei­tern und zu sanie­ren. Mit dem Spa­ten­stich im Febru­ar 2017 star­te­ten die Bau­ar­bei­ten mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund CHF 75 Mio., wel­che in meh­re­ren Etap­pen und in lau­fen­dem Spi­tal­be­trieb aus­ge­führt werden:

  • Phase1: Vor­be­rei­tun­gen der Werk­lei­tun­gen, Neu­bau der Ret­tungs­ga­ra­ge, Pro­vi­so­ri­um Anlieferung/Küche, Pro­vi­so­ri­um Schu­lung, Rück­bau Anbau Ost
  • Pha­se 2: Neu­bau Haus D (Tief­ga­ra­ge, Phy­sio­the­ra­pie, Radio­lo­gie, Ambu­la­to­ri­um, Sprech­zim­mer, Ope­ra­ti­ons­räu­me, Sprech­zim­mer, Endo­sko­pie, Frauenklink)
  • Pha­se 3: Sanie­rung Haus A+B (Küche, Labor, IMC, Tages­klink, Patientenzimmer)
  • Pha­se 4: Sanie­rung Haus C (Ver­wal­tungs- und Schulungsgebäude)

Der Abschluss der Arbei­ten ist für 2021 vorgesehen.

Die Coren­ta AG unter­stützt den Total­un­ter­neh­mer HRS Real Esta­te AG in den fol­gen­den Bereichen:

  • Qua­li­täts­si­che­rung der Pla­nung sowie der aus­ge­führ­ten Arbei­ten über die kom­plet­te Gebäudetechnik
  • Orga­ni­sa­ti­on und Füh­rung der Inbe­trieb­set­zung der kom­plet­ten Gebäu­de­tech­nik, inkl. allen erfor­der­li­chen Abnahmen

Bild­quel­le: Spi­tal Linth, Uznach

Nesthocker

Nesthocker

Wer sucht der fin­det – einen (Rückzugs)Ort, um das Leben zu geniessen.

Mit neuer Energie

Mit neuer Energie

Wir gra­tu­lie­ren Ben­ja­min Kurt zum höhe­ren Fach­schul­ab­schluss als Dipl. Tech­ni­ker Ener­gie und Umwelt.

On track!

On track!

On track! Seit Ende ver­gan­ge­nen Jah­res ste­hen auf der For­mu­la V‑Strecke im Cir­cle alle Lam­pen auf Grün.